Fair investieren - Entwicklung gestalten

Die SKB Bad Homburg unterstützt den FairWorldFonds, der entwicklungspolitische Kriterien von Brot für die Welt bei der Auswahl von Investitionsmöglichkeiten berücksichtigt.

Machen Sie mit, die Welt mit Ihrer Geldanlage ein wenig zu „fair-ändern“ -
mit Einmalanlagen ab 10.000 Euro und / oder einem Ansparplan ab 100 Euro !!

Die Partner des FairWorldFonds

Armut überwinden, Rechte von Benachteiligten stärken und die Welt zukunftsfähig machen - dies sind die Ziele, für die sich Brot für die Welt einsetzt.

Die SKB unterstützt - zusammen mit namhaften Partnern: KD-Bank, Union Investment, SÜDWIND-Institut für Ökonomie und Ökumene u.a. - den entwicklungspolitisch ausgerichteten FairWorldFonds, um diese Ziele auch an den Finanzmärkten voranzutreiben. 

 

Die Kriterien

Die Orientierung von Investitions- und Anlageentscheidungen an sozialen, ökologischen und entwicklungspolitischen Kriterien kann einen wichtigen Beitrag zur zukunftsfähigen Gestaltung der Weltwirtschaft leisten.

Aus diesem Grund hat Brot für die Welt gemeinsam mit dem SÜDWIND-Institut für Ökonomie und Ökumene Kriterien für eine ethische Geldanlage entwickelt, die sich an den Grundsätzen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung orientieren. An diesen Kriterien hat der FairWorldFonds seine Aktivitäten ausgerichtet.  

Die Gremien

Der FairWorldFonds wird eng durch zwei wesentliche Gremien begleitet. Dabei handelt es sich zum einen um den Kriterienausschuss und zum anderen um den Anlageausschuss.

Der Kriterienausschuss legt die nachhaltigen ökologischen, sozialen und entwicklungspolitischen Kriterien der zu erwerbenden Vermögenswerte sowie das Anlageuniversum des FairWorldFonds nach dem Ziel der o.g. Anlagepolitik fest und führt eine regelmäßige Überwachung durch.

Der Anlageausschuss ist beratender Gesprächspartner für das Fondsmanagement in Themen der finanziellen und strategischen Ausrichtung des Fonds.

Das Auswahlverfahren

Auf der Suche nach ertragsstarken Anleihen fließen sowohl gesamtwirtschaftliche Faktoren als auch schuldnerspezifische Merkmale in den Entscheidungsprozess mit ein. Bei der abschließenden Auswahl der Aktien spielen ökonomische Kriterien wie Kurspotenzial und Ertragsaussichten die zentrale Rolle.

--> Mehr Infos über das Mehrstufige Auswahlverfahren. (Externer Link)

Chancen und Risiken

Der Fonds eignet sich, wenn Sie ...

  • soziale, ökologische und entwicklungspolitische Kriterien bei einer Anlage berücksichtigen möchten;
  • Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern durch eine Investition in Mikrofinanzfonds unterstützen wollen;
  • mäßige Wertschwankungen akzeptieren;
  • eine langfristige Depotbeimischung von 3 bis 5 Jahren wünschen;
  • in bestimmten Fällen auch kurzfristig auf Ihr Geld zugreifen möchten.

 

Der Fonds eignet sich nicht, wenn Sie ...

  • keine mäßigen Wertschwankungen akzeptieren möchten;
  • höhere Ertragschancen bei entsprechend höheren Risiken anstreben;
  • Ihr Kapital ausschließlich kurzfristig anlegen möchten.

 

Chancen im Einzelnen

  • Teilnahme an der Kursentwicklung der Rentenmärkte
  • Ertragschancen der Aktienmärkte und der Mikrofinanzfonds
  • breite Streuung des Anlagekapitals in eine Vielzahl von Einzelwerten
  • größere Stabilität nachhaltiger Geschäftsmodelle
  • ausbalancierte Vermögensstruktur
  • professionelles Fondsmanagement

 

Risiken im Einzelnen

  • Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie Ertragsrisiko
  • Risiko des Anteilwertrückgangeswegen Zahlungsverzug/-unfähigkeit einzelner Aussteller bzw. Vertragspartner
  • Wechselkursrisiko
  • erhöhte Kursschwankungen sowie Ausfall- und Verlustrisikenbei Anlage in Schwellen- bzw. Entwicklungsländern möglich
  • Abweichung der individuellen Ethikvorstellung eines Anlegers von der Anlagepolitik möglich

 

Wir beraten Sie gerne!

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf - per Telefon oder Mail. Wir geben Ihnen gerne die für Sie wichtigen Informationen.