Weil uns Ihre Gesundheit wichtig ist, sind Einschränkungen im Bankbetrieb zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus erforderlich

Als Dienstleister und Arbeitgeber ist uns Ihre und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden sehr wichtig. Aufgrund der aktuellen dynamischen Entwicklung rund um das Coronavirus und den Empfehlungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts haben wir folgende Vorsichtsmaßnahmen mit dem Ziel getroffen, den Bankbetrieb (Zahlungsverkehr, Wertpapierberatung und -abwicklung sowie Kreditvergabe und -bearbeitung) aufrechtzuerhalten:

Stand: 30. April 2020

Aktuelles zum Geschäftsbetrieb
  • Unsere Geschäftsstelle ist derzeit am besten per E-Postfach und E-Mail zu erreichen. Damit unsere Mitarbeitenden allen Anfragen gerecht werden können, wurde die telefonische Erreichbarkeit in dieser Woche eingeschränkt. Wir bitten Sie, die Information auf unserer Homepage zu beachten. Für den direkten Kundenverkehr bleibt unsere Geschäftsstelle vorerst bis einschließlich 03. Mai 2020 geschlossen.
    Wir sagen nach nun schon mehreren Wochen mit diesen Einschränkungen sehr herzlich „Danke für Ihr Verständnis".
  • Mobile bzw. Homeoffice Arbeitsplätze wurden eingerichtet - aktuell verfügen gut 30 Prozent der Mitarbeitenden über einen mobilen Arbeitsplatz, der bereits im Homeoffice genutzt wird. Wir prüfen regelmäßig, ob weitere Arbeitsplätze für alle betriebsnotwendigen Mitarbeitenden im Homeoffice aufzubauen sind.
  • Kundentermine und Veranstaltungen – werden noch nicht komplett abgesagt. Allerdings prüfen wir für den jeweiligen Einzelfall, wie hoch die Risiken sind und ob die Reise durchgeführt werden kann/muss. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch Telefon- und Videokonferenzen oder verschieben die Termine auf einen späteren Zeitpunkt. Ob und wie die für Ende Juni 2020 geplante Generalversammlung unter den aktuellen Gegebenheiten durchgeführt werden kann, werden wir zu gegebener Zeit entscheiden und Sie über unsere Homepage weiter informieren.
Online-Banking

Unser Online-Banking ist rund um die Uhr für Sie verfügbar. Sie haben die Möglichkeit, viele Anliegen sofort online zu erledigen. Das bedeutet beispielsweise, dass Sie als Kontoinhaber Ihr Online-Überweisungslimit einfach mit TAN-Bestätigung ändern können. Auch die Bestellung von Karten und Anfragen zu Krediten sind online möglich. Um den Service nutzen zu können, benötigen Sie einen Zugang zu unserem Online-Banking. Unsere Online-Services finden Sie im Online-Banking unter dem Reiter „Services -> Serviceaufträge“.

Entwicklungen an den Kapitalmärkten
Besondere Hinweise für Gemeinden

Aktuellstes zum Spendenbutton, der in diesen Zeiten eine sehr gute Möglichkeit darstellt, Spenden und Kollekten, trotz nicht physisch stattfindender Gottesdienste zu sammeln, finden Sie regelmäßig auf unserer Homepage. Auch der AK-Internet im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. wird Sie informieren und Sie bei der technischen Einrichtung auf Ihrer Gemeindehomepage unterstützen.

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten konnten und können viele bereits geplante Gemeindestunden / Mitgliederversammlungen nicht durchgeführt werden, in denen Sie den Jahresabschluss 2019 und den neuen Haushalt beschließen bzw. verabschieden wollten.
Damit wir gemeinsam für einen eventuellen Bedarfsfall gerüstet sind, bitten wir Sie, die Jahresabschlüsse und Haushaltsentwürfe als „vorläufig“ gekennzeichnet einzureichen.
Danke für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Besonderer Hinweis für unsere Werke und Einrichtungen

Die angekündigten Hilfen der Bundesregierung können noch nicht bundesweit von unseren Werken und Einrichtungen in Anspruch genommen werden. Wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran, dies bei den entsprechenden Stellen (z.B. KfW, Landesförderinstitute, Landes- und Bundespolitik) zu platzieren.

(Stand 27.04.2020)
Aktuell sind für gemeinnützige Werke und Einrichtungen bundesweit immer noch keine Haftungsfreistellungen möglich. In Hessen und NRW werden mittlerweile Programme für gGmbHs angeboten. Für Vereine sind diese Programme in NRW auf Einzelanfrage ggf. möglich. Schleswig-Holstein und Hessen haben ein Programm für Vereine aufgelegt. Zudem hat die KfW das Programm (148) auch für Betriebsmittelfinanzierungen, jedoch ohne Haftungsfreistellung, geöffnet.
Liquiditätshilfen und Zuschüsse aus dem Soforthilfeprogramm können in den meisten Bundesländern auch von Vereinen beantragt werden.
Sobald uns aktuelle Informationen vorliegen, werden wir an dieser Stelle wieder informieren.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien sowie Ihren Gemeinden und Einrichtungen Gottes Segen für diese herausfordernde Zeit.
Ihre Spar- und Kreditbank Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden eG