Tagung Finanz- und Rechtsfragen

für Kassenverwalter / Gemeindeleiter

 


Die Wochenendtagungen werden vom Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden i.D. KdöR  in Zusammenarbeit mit der Spar- und Kreditbank veranstaltet - aufgrund der starken Nachfrage empfehlen wir eine möglichst frühzeitige Anmeldung!

Für wen eignet sich die Tagung?

Kassenverwalter/innen oder Finanzverantwortliche der Gemeinden, Gemeindeleiter, Leiter und Finanzverantwortliche von Einrichtungen und Werken im Bund Ev.-Freik. Gemeinden in Deutschland KdöR sind herzlich eingeladen, an den Tagungen teilzunehmen. Die bisherigen Tagungen haben deutlich gezeigt, wie wichtig es ist, sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen und sich auch bezüglich der Rechte und Pflichten ständig auf dem Laufenden zu halten. 

 

Deshalb sind die Tagungen im Prinzip nicht nur für "Neueinsteiger" Pflichtveranstaltungen, sondern in gewissen Zeitabständen auch für "alte Hasen" - nämlich zur Wahrnehmung der eingetretenen Veränderungen, zur notwendigen Auffrischung und zur Vertiefung.

Warum ein ganzes Wochenende?

Die Umstellung von den früheren Tages- auf Wochenendtagungen hat sich bewährt. Zum einen ist die Fülle an zu vermittelndem Stoff nicht mehr an einem Tag zu bewältigen und zum anderen wird auch der größere Zeitrahmen für den Erfahrungsaustausch untereinander sehr geschätzt.

Welche Referenten gestalten die Tagungen in der Regel mit?

   
Andrea Freutel Mitarbeiterin in der Treuhandverwaltung des BEFG

Wolfgang Klotz

Vorstandsvorsitzender der SKB
Mathias Krallmann oder ein anderer Vertreter der Firma OPTIGEM
Andreas Lengwenath Kaufmännischer Geschäftsführer des BEFG
Katrin Ludwig Bilanzbuchhalterin
Dietrich Mascher Steuerberater + Kassenverwalter einer Bundesgemeinde
Bernd Primke Vorstandsmitglied der SKB
Fritz Schnedler Wirtschaftsprüfer des BEFG
Jan Schönknecht Rechtsanwalt und Finanzsachverständiger des BEFG
   
u. a.  
BLZ: 500 921 00
BIC: GENODE51BH2
Telefon: 06172 9806-0
Karte verloren?
Hier können Sie Ihre Karte sperren.
Link zum

Bund Ev.-Freik. Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.